Neue Corona-Schutzverordnung - gültig ab dem 01.10.2021

Liebe Mitglieder,

seit dem 01.10.2021 gilt in Nordrhein-Westfalen die neue Corona-Schutzverordnung.
Aktuell gelten folgende Maßnahmen für den Trainings- und Wettkampfbetrieb im Innenbereich:

1.    Beim Übersteigen der 7-Tage-Inzidenz von 35 gilt die „3G-Regel“.
2.    Ein Antigen-Schnelltest/PCR-Test (max. 48 Stunden alt) wird für alle Sportlerinnen und Sportler (ab dem 15. Lebensjahr und
       älter) benötigt, die nicht geimpft oder genesen sind.
3.    Kinder bis zum 15. Lebensjahr gelten aufgrund der Teilnahme an der verbindlichen Schultestung als getestet und brauchen bei
       Angeboten des PSCs keinen Schülerausweis vorzuzeigen.
4.    In den Ferien müssen Kinder und Jugendliche ab dem Schulalter einen negativen Schnelltest oder einen
       Immunisierungsnachweis vorzeigen.

5.    Kinder bis zum Schuleintritt brauchen keinen Coronatest.
6.    Eine Teilnehmerobergrenze gibt es nicht.
7.    Ein Nachweis über den 3G-Status ist mitzuführen und beim Zutritt der Sportstätte vorzuzeigen.
8.    Die Maskenpflicht in geschlossenen Räumen bleibt bestehen. Die Maske darf zur Ausübung des Sports und Einnahme von
       Speisen/Getränken abgenommen werden.

Für den Trainings- und Wettkampfbetrieb im Außenbereich, gelten keine Einschränkungen. Erst ab einer Teilnehmergröße (inkl. Zuschauer) von 2501 Personen kommt es zu Einschränkungen ("3G-Regel").

Den einzelnen Abteilungen ist es erlaubt, die Regelungen abteilungsintern strenger auszulegen.

 

Stellenausschreibung

Die Leichtathletikabteilung des PSC sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

einen hauptamtliche/n Trainer/in (m/w/d)

in Teilzeit (20 -25 Std./Woche).