PSC SPORTWOCHE 2020 wieder ein voller Erfolg!

Der Pulheimer SC veranstaltete auch in diesem Jahr wieder die beliebte Kinder-Sportwoche. In der zweiten Woche der Herbstferien schnupperten 24 Kinder im Alter von 7 bis 10 Jahren vier Tage lang in 7 verschiedene Sportarten aus den PSC-Jugendabteilungen.

Am Montagmorgen um 9 Uhr ging es in der Sporthalle Sportzentrum sowie in der Sporthalle Gymnasium los. Die Kids starteten dieses Jahr direkt getrennt in ihren Gruppen mit der Begrüßung und dem obligatorischen Aufwärmprogramm. Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie wurden die Gruppen verkleinert und der Ablauf angepasst.

Nach einem ersten Kennenlernen standen nun jeden Tag zwei Sportarten auf dem Programm.

Los ging es am ersten Tag mit Hockey und Judo. Die Hockeytrainer Lars und Emil leiteten die Kinder durch verschiedene Übungen und Spielformen. Bereits nach wenigen Übungen zeigten alle schon gute Fortschritte, so dass am Ende bereits ein Mini-Turnier gespielt wurde.

Ebenfalls stand am Montag Judo auf dem Programm. Trainer Alfred und seine beiden Helfer erwarteten die Gruppen im Dojo (Budohalle). Nach einer spielerischen Einführung wurde in zweier Gruppen das richtige Fallen und Abrollen geübt. Die Trainer machten viele Übungen vor und zeigten den Kindern wie wichtig es ist auch „Stopp“ zu sagen.

Am zweiten Tag ging es mit Badminton und Handball weiter. Mats und Tobias hatten für die Handballeinheit viele Übungen, u.a. das Prellen und Werfen des Balles sowie Spiele mit den Bällen vorbereitet und zeigten den Kindern erste Tricks.

Auch beim Badminton hatten die Kinder viel Spaß. Vor allem die Kleineren konnten sich erstmals mit Luftballons an das Spiel mit dem Schläger zu gewöhnen. Und auch hier konnten alle Kinder bereits nach kurzer Zeit viele Dinge umsetzen.

Basketball stand am dritten Tag auf dem Programm. Von Anfang an stellten alle Kinder fest, „es ist gar nicht so einfach, den Basketball in den (3,05m) hohen Korb zu werfen!“ Bevor es ans Werfen ging, standen aber Übungen zur Ballgewöhnung und zum Dribbling an, denn der Ball muss ja zuerst über das Spielfeld bis zum Korb gebracht werden. Anschließend wurden die Bälle dann (teilweise mit ein bisschen Unterstützung) in die Körbe geworfen.
Die andere Einheit bestand aus einer „freie Spiele-Stunde“, was den Kindern auch sichtlich gefallen hat. Mit viel Spaß und Abwechslung wurde in der Halle mit den Gruppenleitern gespielt und getobt.

Am letzten Tag ging es mit Tennis und Leichtathletik weiter. Die Kinder probierten mehrere Disziplinen der Kinderleichtathletik aus. Es hat den Kindern merklich gefallen, da man am Ende des Tages von zwei der Kinder gehört hat: „Papa, ich gehe am Montag zur Leichtathletik“. Die beiden Leichtathletik Einheiten leitete die Trainerin Dinah.

Neben der Leichtathletik war auch Tennis auf dem Programm. Hier übten die Kinder zu Beginn, wie sich der Ball am einfachsten Schlagen lässt. Zum Abschluss konnten die Kinder mit Hilfe der Trainer ihre ersten Ballwechsel spielen.

Zum Abschluss gab es in beiden Gruppen noch eine Siegerehrung bevor nach viel Spaß, tollen Sportarten und neu geknüpften Freundschaften die Woche zu Ende ging.

Ein besonderer Dank geht an Frau Lorenz mit ihrem Team aus dem FairPlay, die jeden Tag für ein leckeres Mittagessen gesorgt haben, und an alle Gruppenleiter und Trainer, welche diese besondere Woche trotz der Umstände erst möglich gemacht haben.
Wir bedanken uns auch bei Ebero, die die Sportwoche bereits seit vielen Jahren unterstützen.

Wir freuen uns auf nächstes Jahr!

« Zurück
2019_LOGO_Kinder-Sportwoche.png
Handball_b.jpg
Badminton_2b.jpg
Basketball_b.png
Huetchen.jpeg
Gruppe2_b.jpg
Gruppe1_b.jpeg