Zum Inhalt springen

Letzter Spieltag der Knaben B/A

Am letzten Sonntag stand für die Knaben B des Pulheimer SC das letzte Turnier der Saison beim Dünnwalder TV an.

Der Kader war dünn besetzt, da Miro leider krankheitlich angeschlagen und Till auf einem Tenniscamp war. Die Jungs waren dennoch höchst motiviert die „Mini-Feldsaison“ erfolgreich zu beenden.

Der erste Gegner am Sonntag war der SSG Sankt Augustin. Nachdem die erste Hälfte noch „verschlafen“ wurde, fand der Coach Lars Ritter-Wolff wohl die richtigen Worte. Die Leistung der Jungs wurde in der zweiten Halbzeit deutlich besser, allerdings ließ man vorne einige Chance liegen. Weil Max im Tor die wenigen Chancen der gegnerischen Mannschaft zunichtemachte, ging das Spiel am Ende 0:0 aus. Die zweite Partie des Tages ging wenig später gegen den Gastgeber. Hier hat man früh probiert den Gegner beim Abschlag zu zustellen und ihn so direkt beim Aufbau unter Druck zu setzen. Dies gelang diesmal direkt von Anfang an sehr gut, weshalb man am Ende mit 11:0 gewinnen konnte. Mit dieser Leistung konnte man letztendlich höchst zufrieden sein.

Es spielten: Maximilian Barth (TW), Matteo Kahlen (2), Jan Müller, Anton Saeger (1), Tim Berens (3), Henri Elsasser (4), Louis Wolf (1)

Die Knaben A hatten bereits vor 2 Wochen ihr letztes Turnier, bei welchem man sich mit einem Unentschieden gegen den RTHC Leverkusen, und einem 3:0 Sieg gegen Horrem durchsetzen konnte.

Nach den beiden Spielen stand für die Jungs noch etwas anderes an. Da Trainer Andi Koyka an diesem Tag seinen Geburtstag hatte, wurde eine kleine Überraschung geplant (organisiert von Trainerin Kyra Thelen). Andi hatte an diesem Tag selber ein Spiel mit seiner Mannschaft, RTHC Leverkusen, beim Marienburger SC. So wollten wir ihn mit der gesamten Mannschaft (Knaben B&A) vor Ort mit einem Besuch beim Spiel überraschen. Als er die gesamte Truppe dann am Platz bemerkte, hat man gesehen, dass die Überraschung definitiv gelungen ist. Das Spiel ging danach noch 4:2 für den RTHC aus, weshalb der Tag insgesamt sehr positiv zu Ende ging.

« Zurück
2020-10_Hockey2.jpg
2020-10_Hockey1.jpg
2020-10_Hockey3.jpg